Das biometrische Passbild

Das biometrische Passbild

Fotoanforderungen, Tipps & Tricks

Ein biometrisches Passbild wird in Deutschland für den Personalausweis, Führerschein und elektronischen Reisepass benötigt, ohne den eine visumfreie Einreise in die USA mittlerweile nicht mehr möglich ist. Doch was verbirgt sich dahinter und welche Anforderungen muss das Foto genau erfüllen?

Was bedeutet biometrisch?

Bei der Biometrie handelt es sich um eine Technologie zur Messung und Analyse biologischer Daten. So können Personen mithilfe bestimmter körperlicher Merkmale wie beispielsweise der Iris, dem Fingerabdruck oder anhand individueller Gesichtsmuster identifiziert werden.

Aufgrund der Anschläge vom 11. September in den USA wurden die Sicherheitsbestimmungen an den Flughäfen und somit auch für den weltweit geltenden Reisepass verschärft.

Das biometrische Passbild ist deshalb bereits seit dem 1. November 2010 in Deutschland Pflicht und vereinfacht seitdem die digitale Verarbeitung der Gesichter, so dass dieses auch als individuelles Erkennungsmerkmal einer Person herangezogen werden kann.

Wann ist ein Passbild biometrisch?

Ein Passbild ist biometrisch, wenn es bestimmte Anforderungen erfüllt, durch die eine individuelle Gesichtserkennung gewährleistet wird.

Für die Biometrietauglichkeit eines Bildes gibt es bestimmte Vorgaben für:

  • Größe und Format
  • Position des Gesichts
  • Kontrast
  • Beleuchtung
  • Hintergrund
  • Fotoqualität
  • Gesichtsausdruck
  • Blickrichtung
  • Brillenträger
  • Kopfbedeckungen
  • Kinder und Babys

Woher bekomme ich ein biometrisches Passbild?

Ein biometrisches Passbild ist für professionelle Fotografen kein Problem! Hier gehen Sie auch sicher, dass das Foto am Ende korrekt ausgeleuchtet ist und über einen ruhigen Hintergrund verfügt.

Mittlerweile wurden jedoch auch schon die meisten Fotoautomaten aufgerüstet, so dass eine Schablone für die optimale Kopfhaltung für ein biometrisches Passbild angezeigt wird. Wenn es schnell gehen muss, ist das eine gute Option.

Sollten Sie sich mit der Bearbeitung von Bildern auskennen und über eine Digitalkameras verfügen, können Sie das Foto selbstverständlich auch selbst aufnehmen, bearbeiten und ausdrucken.  

Wieviel kostet ein biometrisches Passbild?

Sollten Sie sich für die professionelle Anfertigung der biometrischen Passbilder bei einem Fotografen entscheiden haben, müssen Sie mit einem ungefähren Preis von ca. 20-25€ rechnen. Der Preis ist abhängig von Fotograf und Wohnort.

Ein Fotoautomat ist zwar qualitativ nicht so hochwertig wie die professionellen Bilder eines Fotografen, dafür jedoch mit 6-10€ schon etwas billiger.

Wer jedoch richtig sparen möchte, nimmt die Bilder mit der eigenen Digitalkamera auf. Auf diese Weise entstehen nur die Kosten für das Ausdrucken.

Welchen Hintergrund sollte das biometrische Passbild haben?

Für die digitale Auswertung des biometrischen Passbildes ist der Hintergrund sehr wichtig. Er sollte unbedingt einfarbig sein und einen guten Kontrast zu Gesicht und Haaren bilden. Ein helles grau liefert in den meisten Fällen ein sehr gutes Ergebnis.

Wichtig ist, dass der Hintergrund neutral ist, keine Muster enthält und keine anderen Personen oder Gegenstände wie beispielsweise Möbel zu sehen sind.

Bild von Hintergrund für biometrisches Passbild

Sollten Sie das biometrische Passbild für die Beantragung eines US Visas benötigen, beachten Sie bitte, dass die US Behörden einen weißen Hintergrund für das Bild vorschreiben.

Sie haben Fragen zu US Visa?


Bei den Experten vom US Visa Service erhalten Sie:

  • Individuelle Beratung
  • Hilfe bei der Beantragung
  • Faires Preis-Leistungsverhältnis

Jetzt kontaktieren

Wie groß muss ein biometrisches Passbild sein?

Das biometrische Passbild muss 35 x 45 mm groß sein und darf keinen Rand haben.

Bild von biometrischem Passbild

Die empfohlene Auflösung des Bildes liegt bei 600 dpi, was einer digitalen Größe von 827 x 1063 Pixeln entspricht.

Übersicht der Größen, Auflösungen und Pixel:

AUFLÖSUNG ZENTIMETER ZOLL PIXEL
72 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 99 × 128 Pixel
100 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 138 × 177 Pixel
150 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 207 × 266 Pixel
200 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 276 × 354 Pixel
250 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 344 × 443 Pixel
300 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 413 × 531 Pixel
350 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 482 × 620 Pixel
400 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 551 × 709 Pixel
450 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 620 × 797 Pixel
500 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 689 × 886 Pixel
550 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 758 × 974 Pixel
600 DPI 3,5 × 4,5 cm 1,38 × 1,77 Zoll 827 × 1063 Pixel

Quelle: https://www.passbildgroesse.de/

Wie ist die optimale Position des Kopfes?

Für eine optimale biometrische Erfassung der Gesichtsmerkmale ist die Größe und Position des Kopfes auf dem Passbild essentiell.

Der Kopf (vom Kinn bis zur Kopfoberkante) muss dabei 70 bis 80% des Fotos einnehmen und zentriert abgebildet werden.

Bild von der optimalen Kopfposition beim biometrischen Passbild.

Beim biometrischen Passbild ist die Position des Kopfes sehr wichtig und muss bestimmten Anforderungen entsprechen.

 

Außerdem sollten Teile des Hintergrunds, der Haare sowie des Oberkörpers sichtbar sein.

ACHTUNG

Es dürfen keine Uniformen oder Teile von Uniformen wie z. B. Jacken oder Mützen abgebildet werden!

 

Der Kopf und das Gesicht dürfen auf dem biometrischen Passbild somit weder zu klein noch zu groß sein, müssen dafür aber dringend zentriert dargestellt werden: 

Bild von der optimalen Postion des Gesichts beim biometrischen Passbild

Wie muss der Kontrast bei einem biometrischen Passbild sein?

Ein unscharfes Foto erfüllt leider nicht die biometrischen Anforderungen des Gesetzgebers. Aus diesem Grund sollten Sie unbedingt darauf achten, dass das Foto nicht verwackelt oder überbelichtet ist und über ausreichend Kontrast verfügt, so dass Vorder- und Hintergrund eindeutig unterschieden werden können.

Der richtige Kontrast für das biometrische Passbild

Qualität des biometrischen Passbildes – worauf muss ich achten?

Zur unverzichtbaren Grundlage eines biometrischen Passbildes gehört auch eine hohe Fotoqualität. So verhindert eine Auflösung von mindestens 600 dpi beispielsweise eine grobe Pixelstruktur und hochwertiges Fotopapier sorgt zusätzlich für eine kontrastreiche Darstellung der Farben.

Denn das Foto muss auch von der Farbgebung der Wirklichkeit entsprechen und darf deshalb z.B. nicht schwarz-weiß oder gelbstichig sein.

Achten Sie außerdem darauf, dass das biometrische Passbild keine Flecken, Knicke, Risse oder ähnliches hat.

Bild von der Qualität eines biometrischen Passbildes

Darf ich auf dem biometrischen Passbild lächeln?

Auf Ihrem biometrischen Passbild sollten Sie einen möglichst neutralen Gesichtsausdruck haben und dabei den Mund geschlossen halten – lächeln ist deshalb leider nicht erlaubt. Versuchen Sie Ihren Mund locker zu schließen, ohne die Zähne fest aufeinanderzubeißen. So vermeiden Sie einen angespannten Gesichtsausdruck.

Sie sollten direkt und mit geradem Blick in die Kamera schauen. Ihr Kopf darf weder in eine Richtung geneigt noch gedreht sein. Nur so ist eine biometrische Identifizierung möglich.

Gesichtsausdruck für das biometrische Passbild

Muss ich auf dem biometrischen Passbild direkt in die Kamera schauen?

Ja! Sie sollten unbedingt direkt und mit geradem Blick in die Kamera schauen, denn eine biometrische Iris-Erkennung wäre mit geschlossenen oder nicht vollständig sichtbaren Augen nicht möglich. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Haare weder Augen noch Gesicht verdecken und die Augen auch nicht rot sind.

Bild von Blickrichtung für biometrisches Passbild

Darf ich auf dem biometrischen Passbild eine Brille tragen?

Ob Sie auf dem biometrischen Passbild für Ihren Reisepass eine Brille tragen oder nicht, dürfen Sie grundsätzlich selbst entscheiden. Die Brille darf die Augen jedoch nicht verdecken, da eine biometrische Identifizierung über die Iris ansonsten nicht mehr möglich wäre.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass es keine Spiegelungen in der Brille gibt und diese auch keine dunklen Gläser hat. Hier gibt es jedoch Ausnahmeregeln.

Bild von biometrischem Passbild mit Brille

ACHTUNG

Auf den biometrischen Fotos, die Sie für die Beantragung eines US Visums oder für die Teilnahme an der GreenCard Lotterie brauchen, ist seit dem 1. November 2016 das Tragen einer Brille nicht mehr erlaubt!

 

Kopfbedeckung auf dem biometrischen Passbild – ja oder nein?

Kopfbedeckungen wie Mützen, Hüte oder Tücher sind auf biometrischen Passbildern grundsätzlich nicht erlaubt, da Schatten oder das Verdecken des Gesichts die biometrische Identifizierung erschweren oder verhindern können.

Auch hier gibt es jedoch Ausnahmeregelungen. So ist eine Kopfbedeckung aus religiösen Gründen möglich, wenn diese das Gesicht vom Kinn bis zur Stirn nicht bedeckt.

Bild von  Kopfbedeckung auf biometrischem Passbild

Biometrische Passbilder für Kinder & Babys

Auch Kinder und Säuglinge brauchen nach deutschem Gesetz einen Ausweis oder Reisepass inklusive biometrischem Passbild, sobald sie Deutschland verlassen. Bis auf ein paar Ausnahmen gelten hier die gleichen Fotoanforderungen wie für die Erwachsenen, was eine besondere Herausforderung darstellen kann.

Denn auch Babys dürfen nicht lachen oder weinen, müssen die Augen geöffnet haben und sollten in Richtung der Kamera schauen. Schnuller, Kuscheltiere (o.Ä.) oder andere Personen dürfen nicht im Bild sein.

Ausnahmen für Kinder bis zum vollendeten 6. Lebensjahr

  • Der Kopf muss nicht genau zentriert sein
  • Der Kopf muss nicht genau senkrecht sein
  • Der Gesichtsausdruck kann leicht abweichen (z. B. leicht geöffneter Mund)
  • Das Baby muss nicht genau in die Kamera blicken

Bild von biometrischem Passbild von einem Baby

TIPP

Legen Sie Ihr Baby auf ein helles Laken auf dem Bett oder auch im Kindersitz im Auto. Auf diese Weise wird der Kopf des Kindes unterstützt und Sie erhalten einen neutralen Hintergrund für das Foto.

Stellen Sie außerdem sicher, dass keine Schatten auf das Gesicht fallen, vor allem, wenn Sie das Kind von oben fotografieren.

 

Bis zum vollendeten 10. Lebensjahr des Kindes darf das Gesicht 50-80% des Passbildes einnehmen. Ab dem 11. Lebensjahr sind es dann auch 70-80% wie bei den Erwachsenen.

Bild von biometrischem Passbild für Kinder

Haare gefärbt – Brauche ich ein neues Passbild?

Ein neues biometrisches Passbild wird nur dann nötig, wenn sich Ihr Erscheinungsbild signifikant ändert. Das Färben der Haare oder auch ein Bart gehören jedoch grundsätzlich nicht zu den Veränderungen, die eine Erneuerung von Passbild oder Foto für den Visumsantrag nach sich ziehen.

Ein neuer Reisepass und somit ein neues biometrisches Passbild kann nötig werden, wenn Sie

  • chirurgische Eingriffe oder Verletzungen im Gesicht hatten
  • eine große Anzahl Tattoos oder Piercings im Gesicht entfernt oder hinzugefügt haben
  • extrem an Gewicht zu- oder abgenommen haben
  • eine Geschlechtsumwandlung hatten

Ausnahmen bei der Biometrietauglichkeit

Unter bestimmten Voraussetzungen können die sonst sehr strikten Vorgaben für ein biometrisches Passbild gelockert werden. Dazu gehören vor allem medizinische Gründe, die nicht vorübergehender Natur sind wie zum Beispiel:

  • das Tragen einer Brille mit getönten Gläsern aufgrund einer Augenerkrankung
  • eine ungewöhnliche Anatomie des Kopfes
  • dauerhafte Folgen eines Unfalls

Des Weiteren ist das Tragen einer Kopfbedeckung aus religiösen Gründen erlaubt, solange das Gesicht zwischen Stirn und Kinn nicht verdeckt wird.

Bei Kindern bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres werden die Richtlinien für das biometrische Passbild hinsichtlich Kopfhaltung, Gesichtsausdruck, Blickrichtung und Zentrierung gelockert. Bis zur Vollendung des 10. Lebensjahres darf die Gesichtshöhe außerdem auch zwischen 50 und 80% des Passbildes einnehmen.

Sie haben Fragen zur GreenCard?

Kontaktieren Sie die GreenCard Experten von The American Dream! 

  • Teilnahmegarantie an der US Lotterie
  • Über 20 Jahre Erfahrung
  • Ganzjährliche Registrierung möglich
  • Staatlich anerkannte Berater
  • Exklusive Gewinnerinfos

Jetzt kontaktieren

Biometrische Passbilder für US Visa & die GreenCard Lotterie

Sollten Sie planen, ein US Visum zu beantragen oder an der GreenCard Lotterie teilzunehmen, müssen die biometrischen Passbilder zwar größtenteils die gleichen Anforderungen erfüllen, es gibt jedoch ein paar entscheidende Unterschiede, die Sie unbedingt beachten sollten:

 Unterschiede der Fotobestimmungen US Visum / GreenCard Lotterie Reisepass
Größe 50 x 50 mm 35 x 45 mm
Hintergrund weiß neutral und einfarbig, z. B. grau
Brille nicht erlaubt erlaubt, wenn die Augen deutlich erkennbar und nicht verdeckt sind
Aktualität Das Passbild darf nicht älter als 6 Monate sein  Es muss nur bei signifikanten Änderungen des Erscheinungsbildes ein neuer Reisepass beantragt und somit ein neues biometrisches Passbild angefertigt werden.
Tolerierte Länge des Kopfes 25 - 35 mm 32 - 36 mm
Anteil des Gesichts am Bild ca 50% 70-80%

Sollten die US Behörden der Meinung sein, Ihr biometrisches Passbild entspricht nicht den verlangten Vorgaben, werden sie im Rahmen eines US Visumsantrags ein neues Bild von Ihnen anfordern. 

Sollten Sie jedoch mit einem nicht den Vorgaben entsprechenden Foto bei der GreenCard Lotterie teilgenommen haben, werden Sie automatisch disqualifiziert und nehmen nicht an der Verlosung teil. Die US Behörden werden Sie jedoch nicht über die Disqualifikation informieren, so dass Sie Gefahr laufen, den gleichen Fehler jedes Jahr aufs neue zu machen.

Gehen Sie deshalb kein Risiko ein! Die GreenCard Experten von The American Dream garantieren Ihnen die Teilnahme an der GreenCard Lotterie und werden Ihre Daten inklusive Foto professionell überprüfen. 

Quellen:

https://www.bundesdruckerei.de/

http://www.bigfm.de/buzzhaltestelle/

https://www.biometrisches-passbild.net/

https://de.usembassy.gov/de/visa/foto-vorschriften/

https://www.biometrisches-passbild.net/kosten.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Passbild

Verwandte Themen:
  • 450x320 ESTA - Visumfrei in die USA

    Ein gültiges ESTA (Electronic System for Travel Authorization) ermöglicht es Ihnen, sich bis zu 90 Tage visumfrei in den USA aufzuhalten! Hier erfahren Sie mehr!

    Mehr lesen
  • 450x320 GreenCard beantragen

    Mit einer GreenCard können Sie unbegrenzt in den USA leben und arbeiten! Setzen Sie auf Ihr Glück und nehmen Sie an der US GreenCard Lotterie teil!

    Mehr lesen
  • 450x320 Einreiseverbot in die USA

    Für US Nichteinwanderungs- wie auch für Einwanderungsvisa gibt es eine Liste an Gründen, die die Erteilung eines Visums wie auch die Einreise in die USA vollständig ausschließen.

    Mehr lesen
  • 450x320 Der biometrische Reisepass

    Ohne einen biometrischen Reisepass ist die Einreise in die USA nicht möglich. Doch woran erkenne ich einen ePass und was muss beachtet werden?

    Mehr lesen