REISEN

Mit oder ohne Reisevisum in die USA?

Damit das Abenteuer "USA" keine bösen Überraschungen bereithält, ist es wichtig, die richtige Wahl bei der Einreise in die USA zu treffen. Die Grundentscheidung, ob eine visumfreie Einreise in die USA über ESTA möglich oder doch ein Reisevisum nötig ist, ist leicht zu treffen. ESTA gilt für alle, die maximal 90 Tage in den USA bleiben wollen.

Zielgruppe Visum
Geschäftliche Aufenthalte in den USA B1
Touristische Aufenthalte in den USA B2
Visumfreie Einreise für geschäftliche oder touristische Aufenthalte in den USA für die  zugelassene ESTA Länder ESTA

Unterschied ESTA und B Visa

Die visumfreie Einreise in die USA mit ESTA ist nur Staatsbürgern bestimmter Länder vorbehalten und kann somit nicht automatisch von jedem Reisenden beantragt werden. Ein weiterer Unterschied ist die erlaubte Aufenthaltsdauer in den Vereinigten Staaten. Während man sich mit ESTA bis zu 90 Tage in den USA aufhalten darf, ist dies mit einem Reisevisum wie dem B1 Visum oder B2 Visum sogar für bis zu 180 Tage möglich. 

Für touristische Aufenthalte bis zu 90 Tage kann man visumfrei in die USA einreisen. Für Aufenthalte bis zu 180 Tage, braucht man ein B2 Visum.

 

Ein Visum muss somit beantragen, wer die Voraussetzungen für eine visumfreie Einreise mit ESTA nicht erfüllt oder wer länger als 90 und bis zu 180 Tage in den USA bleiben möchte.

Wenn Sie Hilfestellung bei der richtigen Entscheidung benötigen, kontaktieren Sie die US Visa Experten von The American Dream –US Visa Service GmbH!