B2 Visum

B2 Visum

Visum für Touristen

Viele träumen davon, einmal quer durch die USA zu reisen - von New York bis San Francisco oder von Florida bis Seattle. Für einen solchen längeren Aufenthalt zu touristischen Zwecken benötigen Sie ein US Reisevisum: Das B2 Visum. Für alle geschäftlichen Aufenthalte in den USA benötigen Sie ein B1 Visum oder ESTA. Wir haben Ihnen die wichtigsten Informationen rund um das beliebte B2 Visum für die USA zusammengestellt.

Was ist das B2 Visum?

Das B2 Visum wird für private beziehungsweise touristische Zwecke ausgestellt und berechtigt den Inhaber sich maximal 180 Tage (am Stück oder gestückelt mit mehrfacher Einreise) in den USA aufzuhalten. Hierbei ist es wichtig, dass wirklich nur touristische Zwecke wie z. B. Urlaub, Besuch von Verwandten, medizinische Behandlungen oder auch die Teilnahme an gesellschaftlichen Veranstaltungen im Vordergrund stehen. Eine Arbeitsaufnahme in den USA ist strikt verboten, auch ein Studium an einer US Universität, der Besuch einer Sprachschule oder ein Praktikum in Amerika sind nicht erlaubt.

Bis zu 180 Tage als Tourist die USA bereisen und die Seele baumeln lassen - mit dem B2 Visum ist das möglich!

Wer muss das B2 Visum beantragen?

Folgende Personen erfüllen die Voraussetzungen für die Beantragung eines B2 Visums für die USA:

  • Personen, die sich nicht für ESTA / das Visa Waiver Program qualifizieren, müssen für die Einreise in die USA ein B2 Visum beantragen. Andernfalls ist ein Urlaub in den USA nicht möglich.
  • VWP-Doppelstaatsangehörige aus den Ländern Iran, Irak, Syrien und dem Sudan 
  • Personen, die ab dem 01. März 2011 in eines der folgenden Länder gereist sind: Irak, Iran, Jemen, Libyen, Somalia, Syrien oder Sudan. Für Diplomaten und militärisches/humanitäres Personal gelten Ausnahmeregelungen
  • Personen, die länger als die vom Visa Waiver Program (ESTA) zulässigen 90 Tage Aufenthaltsdauer in den USA bleiben wollen
  • Personen, die mit einer privaten Yacht oder nicht gelisteten Flug- bzw. Schifffahrtsgesellschaft einreisen wollen

Wann muss das B2 Visum beantragt werden?

Planen Sie genügend Zeit ein, um das B2 Visum zu beantragen. Empfehlenswert sind mindestens 4-6 Wochen vor dem geplanten Aufenthalt in den USA. Abhängig von der Terminsituation in dem jeweiligen US Konsulat, bekommt man mit etwas Glück einen Interviewtermin innerhalb von wenigen Tagen – in der Regel beträgt die Wartezeit bei den deutschen US Konsulaten ca. 1-3 Wochen. Es können aber in seltenen Fällen mehrere Monate bis zur tatsächlichen Ausstellung des Visums vergehen.

Wo wird das B2 Visum beantragt?

Das B2 Visum wird persönlich in einem US Konsulat Ihres Landes bzw. wo Sie zurzeit Ihren Lebensmittelpunkt haben beantragt. Hier werden die Angaben im Rahmen eines persönlichen Interviewtermins von den konsularischen Mitarbeitern überprüft. In Deutschland wären dies die US Konsulate in Berlin, Frankfurt/Main oder München. Persönlich erscheinen müssen nur Antragsteller im Alter von 14-79 Jahren, andernfalls kann die Beantragung postalisch erfolgen. 

Sie haben Fragen zu US Visa?


Bei den Experten vom US Visa Service erhalten Sie:

  • Individuelle Beratung
  • Hilfe bei der Beantragung
  • Faires Preis-Leistungsverhältnis

Jetzt kontaktieren

Welche Unterlagen sind für den B2 Visum Antrag nötig?

Folgende Unterlagen und Dokumente sollten Sie zunächst für die Beantragung des B2 Visums und in einem ersten Schritt zum Ausfüllen des online DS-160 Formulars bereithalten:

  • Gültiger Reisepass
  • Persönliche Informationen wie z.B. Familienstand, Adresse
  • Daten der letzten fünf Einreisen in die USA
  • Lebenslauf, damit die aktuellen und vorherigen Arbeitgeber angegeben werden können
  • Ablauf der schulischen Laufbahn
  • Angaben zur schulischen Laufbahn sowie Reiseverhalten
  • Sicherheitsfragen
  • Digitales, biometrisches Passfoto (im Format 5 x 5 cm)

Folgende Dokumente müssen für den Termin in der Botschaft vorbereitet werden:

  • Terminbestätigung
  • Barcode-Blatt des online übermittelten Formulars DS-160 inkl. Nachweis der Zahlung der konsularischen Antragsgebühr
  • Begleitschreiben zum Zweck der Einreise
  • Ggf. weitere Unterlagen wie: finanzielle Nachweise, Arbeitsvertrag, Mietvertrag, Lebenslauf etc.

Welche Fragen muss ich beim B2 Visum Antrag beantworten?

Es ist sehr wichtig, dass Sie beim Interviewtermin die Informationen bestätigen können, die Sie im Onlineformular DS-160 gemacht haben. Zusätzlich dazu müssen Sie Ihre sogenannten „Binding Ties“, also die Rückkehrintention zu Ihrem Heimatland plausibel darlegen. Diese können sowohl anhand beruflicher Dokumente, wie z. B. durch einen festen Arbeitsvertrag oder im privaten Bereich durch eine Kopie des Mietvertrags nachgewiesen werden.

Beim Interviewtermin für das B2 Visum sollten Sie Ihre Antworten aus dem DS-160 Formular bestätigen und Ihre Rückkehrintention verdeutlichen!

Bitte beachten Sie, dass finanzielle Rücklagen vorgelegt werden müssen, die zeigen, dass Sie Ihre Reise in die USA (Flüge, Hotels, Unterhaltungskosten, Lebensmittel etc.) tragen können und nicht zu einer notgedrungenen illegalen Arbeitsaufnahme gezwungen werden.

Wie viel kostet das B2 Visum?

Das B2 Visum kostet $ 160 pro Antragsteller. Sie sollten jedoch gegebenenfalls auch die folgenden Kosten mit einkalkulieren:

Wie lange dauert die Bearbeitung des B2 Visum Antrags?

In der Regel dauert die Bearbeitung eines B2 Visums mit einer guten Vorbereitung und anschließenden Überprüfung maximal 2-3 Wochen. Nach Absenden des DS-160 Formulars, können Sie einen Termin in der Botschaft online vereinbaren. Die Länge der Wartezeit auf einen Interviewtermin vor Ort, hängt stark vom Aufkommen der zu bearbeitenden Anträge in der US Botschaft ab. Nachdem Ihr B2 Visumantrag geprüft und im besten Fall genehmigt wurde, wird Ihr Reisepass ca. 1-2 Wochen einbehalten und Ihnen dann per Einschreiben inklusive Visum in der Regel innerhalb einer Woche zugestellt. In seltenen Fällen kann es zu einem sogenannten Administrative Processing (Security Check) kommen, der mehrere Monate in Anspruch nehmen kann.

Visa Checkliste

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose US Visa Checkliste, die Sie bestens auf Ihren Interviewtermin im Konsulat vorbereitet!

Jetzt Checkliste anfordern

Welche Ausschlusskriterien gibt es beim B2 Visum?

Grundsätzlich gibt es nur wenige Ausschlusskriterien für das B2 Visum, dennoch liegt die Genehmigung des US Visums im Ermessen des Sachbearbeiters im jeweiligen US Konsulat. Das Visum kann abgelehnt werden, wenn der Officer der Meinung ist, dass 

  • Sie nicht genügend Bindungen an Ihr Heimatland vorweisen können.
  • Sie nicht über genügend finanzielle Mittel verfügen. 
  • Sie in den USA (illegal) arbeiten möchten.
  • Sie beispielsweise auf Grund einer Vorstrafe oder ansteckenden Erkrankung eine Gefahr für die amerikanische Bevölkerung darstellen. 

Es gibt jedoch noch weitere generelle Gründe, warum Ihnen ein US Visum nicht genehmigt und Ihnen somit die Einreise in die USA verboten werden kann.

Welche Staatsangehörigkeiten sind für das B2 Visum zugelassen?

Grundsätzlich sind alle Staatsbürgerschaften für ein B2 Visum zugelassen. Es sollte dennoch vorher überprüft werden, ob es bei Ihrem Land besondere Vorgaben gibt. Weitere Restriktionen können für bestimmte Staatsangehörige zutreffen. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig. 

Hilft eine 2. Staatsangehörigkeit beim B2 Visum Antrag?

Im DS-160 Formular werden die Angaben zu einer zweiten Staatsbürgerschaft abgefragt. Doppelstaatsangehörige aus den Ländern Iran, Irak, Syrien und dem Sudan müssen auf jeden Fall ein B2 Visum beantragen, um in die USA reisen zu dürfen, da sie von einer Teilnahme am Visa Waiver Program ausgeschlossen sind.

Wie lange ist das B2 Visum gültig?

Das B2 Visum wird für deutsche Antragsteller in der Regel für 10 Jahre ausgestellt. Es kann allerdings auch vorkommen, dass hier ein verkürzter Zeitraum angegeben wird. Dies hängt in den meisten Fällen von der Staatsangehörigkeit des Antragstellers oder dem Land der Antragstellung ab. Auch der Officer im US Konsulat kann das Visum ganz nach seinem Ermessen auf bestimmte Zeiträume begrenzen.

Beantragen Sie Ihr B2 Visum rechtzeitig, da es manchmal zu verlängerten Wartezeiten bei den Interviewterminen kommen kann!

Die Inhaber eines B2 Visums dürfen sich grundsätzlich bis zu 180 Tage (am Stück oder gestückelt) zu touristische Zwecken in den USA aufhalten.

Wann und wie erfahre ich, ob mein B2 Visum genehmigt wurde?

Bereits am Tag Ihres Interviews wird Ihnen mitgeteilt, ob der Antrag für das B2 Visum genehmigt wurde oder nicht. Zusätzlich dazu können Sie Ihren Status auch online noch einmal abrufen.

Oftmals erhält der Antragssteller die Ablehnung gleich schriftlich, wobei hier kein genauer Grund angegeben werden muss. Es könnte unter anderem die Vermutung der illegalen Arbeitsaufnahme, von Einwanderungsabsichten oder an unvollständigen Dokumenten liegen.

Sollte Ihr Antrag abgelehnt werde, ist es durchaus möglich, einen weiteren B2 Antrag zu stellen, sofern sich die Voraussetzungen deutlich verbessert haben. 

Garantiert mir ein B2 Visum die Einreise in die USA?

Das B2 Visum garantiert leider nicht die Einreise in die USA, da der Grenzbeamte vor Ort das letzte Wort hat. Dieser kann entscheiden, ob und für wie lange Sie in Amerika bleiben dürfen – trotz gültigem Visum. Es kann also durchaus sein, dass Ihnen die zugelassenen 180 Tage an der US Grenze auf 2 Monate verkürzt werden.

Bei der Beantragung des B2 Visums benötigen Sie noch nicht zwangsläufig ein Rückflugticket, bei der Einreise kann dieses jedoch hilfreich sein, die Rückkehrintention zu bekräftigen.

Kann ich meinen B2 Aufenthalt verlängern lassen?

Durch einen weiteren Antrag bei der US Einwanderungsbehörde USCIS, kann der B2 Aufenthaltsstatus bei Erfüllung der Voraussetzungen um weitere 180 Tage verlängert werden. Für die Beantragung benötigen Sie folgendes:

  • Formular I-539
  • Kopie des Formulars I-94 
  • Erklärungsschreiben bzw. weitere Nachweise zur Aufenthaltsverlängerung und Rückkehrintention
  • Scheck / Money Order i.H.v. aktuell $ 370 für die Bearbeitung

Sie sollten den Antrag auf Verlängerung Ihres B2 Visums spätestens 45 Tage vor Ablauf der Aufenthaltsfrist stellen, spätestens aber vor Ablauf Ihres genehmigten Aufenthaltsstatus.