F1 Visum

F1 Visum

Studieren in den USA

Studieren in den USA oder eine Sprachschule besuchen? Mit dem F1 Visum ist das kein Problem! Wir haben für Sie alle wichtigen Informationen rund um das begehrte Studentenvisum für die USA aufgeführt, so dass einem aufregenden Studentenleben an einer amerikanischen Universität nichts mehr im Weg stehen sollte!

Was ist das F1 Visum?

Das F1 Visum ermöglicht ein Studium an einer amerikanischen Hochschule (z.B. einem College oder einer Universität) oder den Besuch einer privaten High-School, ist aber auch für all diejenigen relevant, die planen, einen Sprachkurs in den USA zu absolvieren, der mehr als 18 Wochenstunden umfasst.
Für ein Praktikum in den USA müsste anstatt eines F1 das J1 Visum beantragt werden. Die Experten vom US Visa Service stehen Ihnen für eine individuelle Beratung gerne zur Verfügung und unterstützen Sie bei der Beantragung des richtigen US Visums!

Wer muss das F1 Visum beantragen?

Folgende Personen müssen ein F1 Visum beantragen:

  • Studenten, die ein Studium an einer amerikanischen Hochschule (Universität oder College) planen
  • Schüler, die eine private High-School besuchen wollen
  • Teilnehmer von Sprachkursen, die einen Umfang von 18 Wochenstunden überschreiten
  • Kurzzeitige Sprachkurse können meistens im Rahmen des Visa Waiver Programs (ESTA) absolviert werden und benötigen deshalb kein Visum.

Bei der Teilnahme an einem Sprachkurs über 18 Wochenstunden muss ein F1 Visum beantragt werden. Zeitlich weniger aufwendige Kurse können auch mit einem gültigen ESTA besucht werden.

 

Welche Unterlagen sind für den F1 Visum Antrag nötig?

Voraussetzung für die Beantragung eines F1 Visums ist die erfolgreiche schriftliche Bewerbung bei der gewünschten Bildungseinrichtung. Dies beinhaltet unter anderem auch Nachweise über die Finanzierbarkeit des Bildungsaufenthalts und, in einigen Fällen, über ausreichende Englischkenntnisse.

Die amerikanische Bildungseinrichtung, in der das Studium oder der Sprachkurs absolviert werden soll, muss außerdem im sogenannten Student and Exchange Visitor Information System (SEVIS) registriert sein. Ohne diese Registrierung ist die Ausstellung des für die Beantragung des F1 Visums nötigen Certificate of Eligibility (auch I-20 Formular) nicht möglich. Letzteres muss dann im US Konsulat bei der Beantragung des Visums vorgelegt werden.

Sobald das I-20 vorliegt, muss das DS-160 Formular online ausgefüllt werden. Erst nach dessen Übermittlung an das zuständige Konsulat kann ein Interviewtermin vereinbart werden. Nach der erfolgreichen Übermittlung des DS-160 Formulars, muss die Bestätigungsseite ausgedruckt und als Nachweis zum Interviewtermin mitgenommen werden.

Versicherungen

Studenten, die mit einem F1 Visum in Amerika studieren, sind oftmals dazu verpflichtet, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Zur eigenen Absicherung kommen auch noch die folgenden Versicherungen in Frage:

  • Reiseunfallversicherung
  • Haftpflichtversicherung
  • Reisehaftpflichtversicherung
  • Reiserücktrittversicherung

ESTA

Das F1 Visum und somit der genehmigte Aufenthalt in den USA ist an einen bestimmten Zweck wie z.B ein Studium oder den Besuch einer Sprachschule gebunden. Es würde somit seine Gültigkeit verlieren, wenn man ausschließlich zu touristischen zwecken in die USA einreist. In diesem Fall wäre eine ESTA-Genehmigung erforderlich.

Für den Besuch einer Sprachschule mit weniger als 18 Wochenstunden ist jedoch eine visumfreie Einreise mit ESTA möglich.

Sie haben Fragen zu US Visa?


Bei den Experten vom US Visa Service erhalten Sie:

  • Individuelle Beratung
  • Hilfe bei der Beantragung
  • Faires Preis-Leistungsverhältnis

Jetzt kontaktieren

Wo wird das F1 Visum beantragt?

Der Antrag für ein F1 Visum kann in einem US Konsulat in Frankfurt, Berlin oder München beantragt werden bzw. im US Konsulat des Landes, in dem der Antragsteller seinen Lebensmittelpunkt hat.

Wann muss das F1 Visum beantragt werden?

Das F1 Visum kann maximal 120 Tage vor Studienbeginn beantragt werden und der Antragsteller kann frühestens 30 Tage vor Studienbeginn in die USA einreisen. Um die rechtzeitige Ausstellung des Visums nicht zu gefährden, sollte der Antrag spätestens einen Monat vor Studienbeginn erfolgen.

Mit dem F1 Visum darf man bereits 30 Tage vor Beginn des Studiums in den USA einreisen!

Welche Fragen muss ich beim F1 Visum Antrag beantworten?

Zusätzlich zu den persönlichen Daten des Antragstellers und den Angaben zur Bildungseinrichtung wird außerdem die Einreise- und, vor allem, auch die Rückkehrintention abgefragt. Das Konsulat möchte damit sicherstellen, dass der Antragsteller ausreichende Bindungen zu seinem Heimatland hat und nicht beabsichtigt, nach Beendigung des Ausbildungsprogramms in die USA einzuwandern. In diesem Zusammenhang muss auch ein fester Wohnsitz außerhalb der USA nachgewiesen werden. Sollte es diesbezüglich Zweifel geben, kann es durchaus vorkommen, dass der Antrag abgelehnt wird.

Wie viel kostet das F1 Visum?

Die Konsulatsgebühren für den Antrag des F1 Visum liegen aktuell bei $ 160 – ca. 144€ (Stand 2017). Diese müssen online über den Visa-Dienstleister CGI Stanley entrichtet werden, wo sich der Antragsteller im Vorfeld registrieren muss. Als Zahlungsmethoden stehen Banküberweisung, Sofortüberweisung oder die Online-Zahlung via Debit-Card zur Verfügung.

WICHTIG: Die CGI-Referenznummer des Transfers sollte unbedingt notiert werden, da sie als Nachweis für die Zahlung der Visumgebühr gilt und sowohl für die Terminvereinbarung beim Konsulat als auch beim Interviewtermin selbst in Form der Terminbestätigung vorzulegen ist.

Neben der Visagebühr ist außerdem die Zahlung der SEVIS-Gebühr in Höhe von $200 (Stand 2017) fällig.

Übersicht der Kosten für das F1 Visum:

ART DER GEBÜHR HÖHE
(STAND 2017)
ZAHLBAR AUF: WICHTIG:
F1 Visagebühr $ 160 CGI Stanley Die CGI Referenznummer muss notiert und beim Interviewtermin vorgelegt werden.
SEVIS-Gebühr $ 200 SEVIS Für das Entrichten der SEVIS-Gebühr wird die SEVIS- Nummer benötigt, die sich auf dem I-20 befindet.
Ggf. Reciprocity Gebühr variiert im Konsulat Diese Gebühr wird vom Arbeitnehmer bezahlt, variiert je nach Staatsangehörigkeit.

Wie lange dauert die Bearbeitung des F1 Visum Antrags?

Grundsätzlich variiert die Wartezeit auf einen Interviewtermin bei einem US Konsulat je nach Ort und Jahreszeit. Bei der Beantragung des F1 Visum sind Termine oft zeitnah verfügbar, jedoch kann es auch zu Wartezeiten von bis zu zwei bis drei Wochen kommen. Waren die Unterlagen vollständig und der Termin erfolgreich, wird das Visum in den meisten Fällen sofort genehmigt und innerhalb der folgenden drei bis zehn Tage per Post zugestellt. Der Reisepass wird für diesen Zweck im Konsulat einbehalten.

Welche Staatsangehörigkeiten sind für das F1 Visum zugelassen?

Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen bei der Beantragung des F1 Visums hinsichtlich der Staatsbürgerschaft. Sollte der Antrag mit einem Reisepass aus Jemen, Iran, Libyen, Somalia, Sudan oder Syrien gestellt werden, kann es aktuell (Stand Juli 2017) zu Problemen kommen.

Hilft eine 2. Staatsangehörigkeit beim F1 Visum Antrag?

Sollte zusätzlich neben der deutschen auch noch eine jemenitische, libysche, somalische, sudanesische, iranische oder syrische Staatsangehörigkeit vorhanden sein, sollte der Antrag für das F1 Visum mit dem deutschen Reisepass gestellt werden.

Visa Checkliste

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenlose US Visa Checkliste, die Sie bestens auf Ihren Interviewtermin im Konsulat vorbereitet!

Jetzt Checkliste anfordern

Was muss ich zum Interview für das F1 Visum mitbringen?

Es gibt eine Reihe von Unterlagen, die für eine Bearbeitung des F1 Antrags unerlässlich sind und die deshalb zwingend beim Interviewtermin im Konsulat vorgelegt werden müssen. Es können jedoch auch noch zusätzliche Nachweise erbracht und vorgelegt werden, um z.B. die Rückkehrintention zu bestärken, die maßgeblich für die Bewilligung des Antrags ist.

Folgende Unterlagen müssen beim Interviewtermin im Konsulat vorgelegt werden:

  • ausgedruckte Terminbestätigung
  • ausgedruckte Bestätigungsseite des erfolgreich versandten DS-160 Formulars
  • das von der Bildungseinrichtung unterschriebene I-20 Formular
  • Reisepass – dieser muss für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig sein!
  • Passfoto (farbig)

Folgende Unterlagen können beim Interviewtermin im Konsulat vorgelegt werden:

  • Nachweise über die Finanzierbarkeit des Studiums wie z. B. BAföG-Bescheinigungen oder Bankunterlagen
  • Nachweis über ausreichende Englisch Kenntnisse
  • Um die Rückkehrintention noch zu bestärken, kann z.B. ein ungekündigter Mietvertrag, ein Bausparvertrag oder eine zusätzliche Rentenversicherung vorgelegt werden.

Wann und wie erfahre ich, ob mein F1 Visum Antrag genehmigt wurde?

Der Antragsteller des F1 Visums erfährt grundsätzlich am Tag des Interviewtermins im Konsulat, ob das Visum erteilt wird oder nicht.

Das F1 Visum wird nach der Genehmigung in den Reisepass des Antragstellers geklebt.

Welche Ausschlusskriterien gibt es beim F1 Visum?

Einer der häufigsten Ausschlusskriterien für die Ausstellung des F1 Visums ist die fehlende Bindung zum Heimatland und damit die eindeutige Rückkehrintention nach dem Bildungsaufenthalt in den USA. Die Konsulate achten genauestens auf eine plausible Darstellung der Gründe für den Aufenthalt sowie die vorhandene Motivation, die USA nach Beendigung des Bildungsaufenthalts auch wieder zu verlassen. Eine schlecht vorbereitete Argumentation kann schnell zu einer Ablehnung des Antrags führen.

Auch ein nicht ausreichend gültiger Reisepass, die Vermutung der illegalen Arbeitsaufnahme oder eine mangelhafte Antragsdokumentation kann ein Ausschlusskriterium für die Ausstellung des F1 Visums sein.

Das Konsulat muss seine Entscheidung grundsätzlich nicht begründen. Wir empfehlen deshalb, mit der Buchung von z. B. Hin- und Rückflug bis zum Erhalt des Visums zu warten.

Garantiert mir ein F1 Visum die Einreise in die USA?

Leider ist ein Visum noch keine Garantie dafür, dass man in den USA die Grenze passieren darf. Das letzte Wort hat hier die Zoll- und Grenzschutzbehörde vor Ort, die entscheidet dürfen, wer in die USA einreisen und wie lange er bleiben darf. Einreise- und Rückkehrintention spielen auch hier eine sehr große Rolle. Es besteht somit trotz vom US Konsulat genehmigten Visum kein Anspruch auf eine Einreise in die Vereinigten Staaten.

Wie lange ist das F1 Visum gültig?

Grundsätzlich gilt das F1 Visum für die gesamte Dauer des Studiums oder Sprachkurses und wird in den meisten Fällen für 5 Jahre erteilt. Das Visum ist jedoch immer nur in Zusammenhang mit dem Formular I-20 gültig, welches in der Regel nur den tatsächlichen Studienzeitraum abdeckt (z. B. ein High-School Jahr oder zwei Semester). Eine Verlängerung z. B. aufgrund von Krankheit oder Wechsel des Hauptfachs kann jedoch problemlos beantragt werden.

Inhaber des F1 Visums dürfen maximal 30 Tage vor Beginn des jeweiligen Ausbildungsprogramms in die USA einreisen. Nach Abschluss des Ausbildungsprogramms wird noch eine Aufenthaltsdauer von 60 Tagen gewährt. In dieser sogenannten Grace Period darf man innerhalb der USA reisen, das Arbeiten ist jedoch untersagt.

Sollte ein F1 Visuminhaber planen, die USA zwischendurch z. B. für einen Kurztripp nach Kanada zu verlassen, um dann wieder erneut einzureisen, dann muss unbedingt vorab das I-20 Formular durch den Designated School Official (DSO) unterzeichnet werden. Nur dann ist die Wiedereinreise in die USA gewährleistet.

Achtung: Bei einem Auslandsaufenthalt, der in keinem Zusammenhang mit dem Studium steht und länger als 5 Monate dauert, kann der Student auch seinen Status und somit auch das F1 Visum verlieren!

Nachdem das F1 Visum seine Gültigkeit verloren hat, gewährt die US Regierung noch eine 30-tägige Grace Period zum reisen!

 

F2 Visum für Familienangehörige

Sollte der Hauptantragsteller des F1 Visums verheiratet sein und/oder unverheiratete Kinder unter 21 Jahren haben, so erhalten diese Familienangehörigen für den gleichen Zeitraum das sogenannte F2 Visum. Dieses beinhaltet keine Arbeitserlaubnis. Kinder, die die amerikanische Volljährigkeit erreichen, müssen entweder ihren Nichteinwanderungsstatus aktualisieren oder die USA verlassen.

Der Besuch von Bildungseinrichtungen von Kindergarten bis High-School ist auch mit einem F2 Visum möglich.

Checkliste für den F1 Visumantrag

  1. Schriftliche Bestätigung eines Studienplatzes an einer anerkannten US Universität, einem College oder einer Sprachschule, die beim SEVP (Student and Exchange Visitor Program) registriert sind
  2. Die Ausstellung des Certificate of Eligibility (auch I-20 Formular) von der Bildungseinrichtung
  3. Zahlung der SEVIS-Gebühr
  4. Online Übermittlung des DS-160 Formulars an das zuständige US Konsulat
  5. Zahlung der F1 Visumsgebühr für das DS-160
  6. Interviewtermin mit dem US Konsulat vereinbaren
  7. Interviewtermin im US Konsulat